Der neue JAEB 2019/20 ist gewählt!

Am 28. Oktober 2019 fand die Vollversammlung der Kölner Kita-Elternbeiräte in Köln-Nippes statt und es wurde ein neuer JAEB gewählt.

14 JAEB-Kandidat*innen auf der VV
14 JAEB-Kandidat*innen auf der VV

Beim Eintreffen haben wir uns nach Stadtbezirken zusammengesetzt und die Zeit vor dem offiziellen Beginn zum Austausch „im Veedel“ genutzt. Die so besprochenen und später dann vorgestellten Haupt- und Problem-Themen waren vielfältig, aber die „Klassiker“ (Erzieher*innenmangel, Qualität der Betreuung, Essen) waren überall dabei. (Wir werden die Themen bearbeiten, darauf zurückkommen und hier berichten.)

Es hat geklappt! Da trotz geringerer Anmeldungen doch Elternvertreter von 104 KiTas anwesend waren, wurde das gesetzliche Quorum (15%) erfüllt! Wir konnten also direkt am Abend vor Ort den JAEB wählen. (Wir konnten es erst gar nicht glauben!) Eine sehr aufwändige und zeitraubende Briefwahl im Nachgang wie in den letzten Jahren konnten wir so vermeiden.

Es haben sich insgesamt 15 Kandidat*innen aus fast allen 9 Kölner Stadtbezirken gemeldet und wurden alle – offen, im Block, und einstimmig – von der Vollversammlung gewählt. Folgende Elternvertreter*innen gehören nun dem JAEB für das KiTa-Jahr 2019/2020 an (im Foto von rechts nach links):

  • Stefanie Menke
  • Mehmet Karakurt
  • Pinar Yildirim
  • Demet Altunlu-Gel
  • Dilek Koyun
  • Özgür Cetin
  • Attila Gümüş
  • Frank Barth
  • Marie-Denise Quick-Dlugosch
  • Heike Riedmann
  • Florian Börjesson
  • Parissa Razmjo Airamlore
  • Maik Schäffer
  • Sonja Riedemann
  • Constanze Adami (leider nicht auf dem Bild, wiedergewählt in Abwesenheit)

Für die Teilnahme an und aktive Mitwirkung auf der Vollversammlung und für das von Euch entgegengebrachte Interesse und Vertrauen möchten wir danken und freuen uns auf ein aktives KiTA Jahr 2019/20.

Bundeselternkongress 2019 in Köln

Liebe Eltern und Interessierte,

Gerne möchten wir euch über den aktuellen Stand des Bundeselternkongresses, der unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey steht und durch die Bundeselternvertretung (BEVKi) und den Landeselternbeirat (LEB NRW) organisiert wird, informieren. Es erwartet euch ein spannendes Programm unter dem Motto „Zukunft“ mit namhaften Referenten, informativen Workshops, einer Podiumsdiskussion mit den familien- und bildungspolitischen Sprechern und einem Markt der Möglichkeiten mit zahlreichen Organisationen, Institutionen und Unternehmen.

Der Kongress ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos – einfach auf https://www.lebnrw.de/bundeselternkongress-2019/ anmelden, und schon seid ihr dabei.

Unter anderem sind diese Persönlichkeiten oder Organisationen dabei:

  • Dr. Joachim Stamp (Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen): Grußwort
  • Bürgermeister Dr. Ralf Heinen (Stadt Köln): Grußwort
  • Prof. Dr. phil. Jörg Maywald (Deutsche Liga für das Kind): 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention, Kinderrechte in der Kindertagesbetreuung
  • Dr. Christa Preissing (Direktorin des Berliner Kita-Instituts für Qualitätsentwicklung)
  • Sarah Wiener Stiftung: „Ich kann kochen!“
  • Dr. Carolin Butterwegge (Universität zu Köln): Kinderarmut und Kitabeiträge: Herausforderungen für die Kitapraxis und die Bildungspolitik
  • Sigrid Bertzen:Gesundheit, Prävention und Sicherheit in der Kita (Sigrid Bertzen, Diplom Sozialpädagogin, ehem. Aufsichtsperson der  Unfallkasse NRW, Fachkraft für Arbeitssicherheit)
  • Prof. Dr. Bernhard Kalicki: Frühkindliche Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Bojan Breščanski (Erzieher): Bilingualismus im frühkindlichen Alter: Erfahrungen aus der Praxis
  • Familienzentrum Luftikus: Hier bewegt sich was!
  • Svenja Butzmühlen (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung): Quaki-Studie, Qualität aus Kindersicht
  • Yvonne Leidner und Axel Briege: Kita Vision 2025, Elternvertretung als Verbündete, Vision einer Erziehungspartnerschaft auf Gegenseitigkeit
  • Prof*in. Dr. Silvia Hamacher: Aktuelle Herausforderungen im Betreuungsalltag von Tagespflegepersonen

Das aktuelle Programm (Änderung vorbehalten) findet ihr zudem hier oder auf der Website des LEBs (www.lebnrw.de). Nach erfolgreicher Registrierung erhaltet ihr dann in wenigen Tagen die Möglichkeit euch für die Workshops und Vorträge am Nachmittag anzumelden.

Es wäre klasse, wenn ihr den Kongress bei euch in der Kita oder Einrichtung weiter kommunizieren könntet. Wir möchten möglichst viele Eltern über die Möglichkeit der kostenfreien Teilnahme informieren.