JAEB 2019/2010

Am 28. Oktober 2019 fand die Vollversammlung der Kölner Kita-Elternbeiräte in Nippes statt und es wurde der neue JAEB für 2019/2020 gewählt. Folgende 15 Elternvertreter*innen gehören nun dem JAEB für das KiTa-Jahr 2019/2020 an:

14 JAEB-Kandidat*innen auf der VV
14 JAEB-Kandidat*innen auf der VV

15.) Stefanie Menke

Vorstellung folgt

14.) Frank Barth

Vorstellung folgt

13.) Parissa Razmjo Airamloree

KiTa Groß St. Martin
katholische KiTa / Carikids Bilinguale Kita (Spanisch/Deutsch)
Bezirk Innenstadt, Stadtteil Altstadt/Süd

Ich bin 42 Jahre und habe zwei Kinder im Alter von fast 4 und 2 Jahren. Meine Tochter geht seit letzten Sommer und mein Sohn seit diesem Sommer in den Bilingualen Kindergarten St. Groß Martin in der Innenstadt in Köln.

Bei der ersten Elternversammlung im letzten Jahr habe ich mich umgehend aufstellen lassen und wurde auch als Vorsitzende gewählt. Zusammen mit meinen Kollegen haben wir im letzten Kindergartenjahr einiges in unsere Kita bewegen können, hierzu gehört, dass wir auf einen anderen Caterer umgestiegen sind, ein bisschen Geld in die Kita-Kasse erwirtschaften konnten, auf dem Sommerfest einen Clown eingeladen haben, den Spielplatz aufgefrischt haben, einen Nikolaus organisieren konnten, Plätzchen zur Adventszeit mit den Kindern gebacken haben und einen selbstgebastelten Adventskalender für die Kinder aufstellen konnten. Um noch viel mehr bewegen zu können, bin ich gern bereit gewesen, dieses ehrenvolle Amt noch ein weiteres Kita Jahr durchzuführen.

Durch meine Elternzeit habe ich mir ein neues Türchen als Tagespflegeperson geöffnet und bin auch derzeit in diesem Beruf tätig. Deshalb kann ich sehr gut nachfühlen, wie es den Erziehern in den Kitas geht und habe auch einen Überblick von vielen Problemen von Erziehern in der Zeit, in der ich als Tagespflegeperson Berufserfahrung sammeln konnte, mitbekommen. Deshalb möchte ich auch für den JAEB kandidieren, um zukunftsorientiert und selbstverständlich auch lösungsorientiert für unsere Kinder und natürlich auch für die Erzieher- bzw. Erzieherinnen, wie selbstverständlich auch in Vertretung für alle Eltern, handeln zu können.

12.) Mehmet Karakurt

KiTa Kita Gothaer Platz
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Kalk, Stadtteil Höhenberg

Ich bin 33 Jahre und habe zwei Kinder. Die ältere ist 5 und wird nächstes Jahr eingeschult und der jüngere ist 2 Jahre. Während des Besuchs unserer 5jährigen in der Kita hatte ich aus beruflichen Gründen leider nicht die Möglichkeit mich als Elternbeirat einzubringen. Dies will ich jedoch während des Besuchs unseres 2jährigen ändern.
Als selbstständiger Unternehmensberater bei internationalen Konzernen sehe ich auch die Notwendigkeit als Beiräte die Wünsche und Nöte der Eltern in einer strukturierten und organisierten Form zu bewältigen. Hierbei sehe ich meine beruflichen Erfahrungen als Werkzeug, die ich dabei einsetzen kann.

11.) Demet Altunlu-Gel

KiTa Peter-Röser-Str
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Ehrenfeld, Stadtteil Ossendorf

Demet Altunlu-Gel
Demet Altunlu-Gel

Mein Name ist Demet Altunlu-Gel und bin 37 Jahre jung und bin gelernte Reiseverkehrskauffrau.

Ich habe 2 Kinder: eine 6jährige Tochter, die seit diesem Sommer eingeschult ist und einen 4jährigen Sohn im Kindergarten.

Seit 2 Jahren bin ich im Elternbeirat und befürworte mehr pädagogische Inhalte, gesunde Ernährung, mehr Unternehmungen auch außerhalb der Kita (z.B. in Parks zur verschiedenen Jahreszeiten, um mit den Kindern die Natur zu erkunden). Es gibt noch einiges was ich gerne aufzählen möchte/könnte, aber alles in einem kann man
leider in keiner Kita bekommen.

Ich erhoffe das wir gemeinsam positive Wege für unsere Kinder und Wohlbefinden unseren KiTas finden werden.

10.) Pinar Yildirim

KiTa Peter-Röser-Str
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Ehrenfeld, Stadtteil Ossendorf

Hallo,
Mein Name ist Pinar Yildirim, bin 36 Jahre alt, zur Zeit Hausfrau und Mutter von 2 Kindern. Meine Tochter ist 5 Jahre alt, geht in die Kita in Köln Ossendorf in der Peter-Röser-Str und mein Sohn (2 Jahre) wird im nächsten Jahr dieselbe Kita besuchen. Im Elternbeirat bin ich jetzt das 2. Jahr.
Mein Anliegen ist es als Elternteil aktiv mitwirken zu können und vielleicht auch etwas bewegen zu können. Viele Eltern denken sich dass man nichts tun kann, wenn man Anliegen, wünsche oder Probleme hat in der Kita-Zeit und denen möchte ich gerne zeigen dass es ganz sicher nicht so ist und dem ein oder anderem eine Hilfe sein.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und hoffe ganz viel helfen und etwas bewegen zu können.

9.) Özgür Cetin

KiTa Am Scheidweg 66
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Chorweiler, Stadtteil Esch/Auweiler

Özgur Cetin
Özgur Cetin

Mein Name ist Özgür Cetin.
Ich bin Diplom Betriebswirt und bin im öffentlichen Dienst beschäftigt. Meine Frau und ich haben eine Tochter. Sie ist 4 Jahre jung und ist in der tollen Kita „Am Scheidweg 66“ in Esch. Ich bin vor einigen Wochen zum Elternbeiratsvorsitzenden gewählt worden.
Warum trete ich zur Wahl an? Ich möchte wie bereits in der Versammlung kurz angesprochen, Ergebnis orientiert Arbeitern. Was meine ich damit? Es gibt sehr viele Themen, Ideen, Wünsche, Probleme aber auch Missstände rund um das Thema Kindergarten. Hier müssen alle Fragen und Kritiken aus meiner Sicht gesammelt, gebündelt und priorisiert werden, um diese dann weiter zu tragen.
Für mich war in der Versammlung bereits ganz deutlich, das einiges der Vorträge der Eltern erschreckend für mich waren. Und manches muss eben geändert werden.
Und hier möchte ich mich mit meinen Erfahrungen im öffentlichen Dienst mit Nachdruck Einsätzen und Ergebnisse präsentieren.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Transparenz unserer Aufgaben als Elternbeirat. Hier gibt es auch noch Luft nach offen. Ich würde mich über Ihre Stimme freuen.

8.) Florian Börjesson

KiTa Am Pistorhof
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Ehrenfeld, Stadtteil Bickendorf

Ich bin Vater zweier Kinder, von denen eins zur Zeit den Kindergarten besucht. Im Elternrat meiner KiTa darf ich mich seit 2018 engagieren. Ich bin der Meinung, dass wir gemeinsam mehr erreichen können. Dann, wenn Einrichtungen, Eltern und Kinder gemeinsam einen Weg gehen, können alle davon profitieren.
Ich freue mich nun, mich auch im JAEB mit einbringen zu können. Ich erhoffe mir hier vor allem dazu beitragen zu können, dass es mehr qualitativ hochwertige KiTa Plätze geben kann.
Darüber hinaus bin ich ein großer Freund davon, dass die bestehenden KiTa Gebühren gesenkt oder gar ganz abgeschafft gehören. Dies zusammen mit einem besseren Betreuungsschlüssel zu verbinden ist nicht einfach, aber ich glaube, dass wir damit die Zukunft unserer Kinder und damit auch unser Leben positiv beeinflussen können.
Ein weiter Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt 😉

7.) Marie-Denise Quick-Dlugosch

KiTa Lumiland Köln
pme Familienservice
Bezirk Lindenthal, Stadtteil Lindenthal

Marie-Denise Quick-Dlugosch
Marie-Denise Quick-Dlugosch

Liebe Eltern,
gerne möchte ich mich Euch kurz als neu gewähltes JAEB-Mitglied als auch meine Anliegen vorstellen. Ich bin Marie-Denise, 32 Jahre jung und eine glückliche Mutter von nun 4 Kindern (5w,3w,1m,1w). Alle meine Zwerge besuchen nun die KiTa Lumiland, einem Betriebskindergarten in Köln-Lindenthal mit Begeisterung.
Jung bedeutet in meinem Fall nicht unerfahren, da mir das 3.Jahr in Folge das Vertrauen als Elternbeirätin und nun auch in dieser Amtsperiode als Elternbeiratsvorsitzende geschenkt wurde.
Als Elternbeirätin vor Ort, ist für mich der vertrauensvolle und aufrichtige Umgang zwischen Eltern-Erziehern-Leitung das „A und O“ und erfordert neben einem offenen Ohr zudem besonderes Fingerspitzengefühl. Zudem sehe ich durch dieses Amt die Möglichkeit die harmonische Brücke für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen und als Elternteil aktiv meinen Beitrag für den KiTa-Alltag zu leisten.
Beruflich treibe ich mein Unwesen im Bereich Human Resources in einem internationalen Großunternehmen.
International trifft es in unserer heutigen Gesellschaft auf den Punkt. Neben einer Vielzahl anderer wichtige Themen, ist in einer Großstadt wie Köln besonders wichtig die Inklusion von Kindern mit unterschiedlichen kulturellen Hintergrund voranzutreiben.
Ich freue mich auf die neue Herausforderung, eine konstruktive Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen sowie Eure Anregungen & Anliegen!
Eure Denise

6.) Heike Riedmann

KiTa Stadtwaldkinder
pme Familienservice
Bezirk Lindenthal, Stadtteil Lindenthal

Heike Riedmann
Heike Riedmann


Ich bin Heike Riedmann, 41 Jahre alt, und Mutter einer Tochter (Lucy, 6 Jahre) und eines Sohnes (Lio, 3 Jahre). Seit 2018 bin ich im Elternbeirat der Stadtwaldkinder, der erst in diesem Jahr gegründet wurde. Es gab und gibt also viele spannende Aufgaben.
Ich bin ehemalige Erzieherin, Dipl.-Sozialpädagogin und mittlerweile im Personalbereich eines großen Unternehmens tätig.
Ich kann nachfühlen, wie es Fachkräften in Kitas geht und habe einen Blick für Personalfragen. Als Mutter ist es mir ein Anliegen, unsere Kinder bestmöglich zu fördern und ihnen eine glückliche KiTa-Zeit zu ermöglichen.
Gerne möchte ich mich im Jugendamtselternbeirat engagieren, um die Personalsituation in Kölner KiTas mit zu verbessern und zwischen Eltern und Pädagogen zu vermitteln. Denn hier lohnt sich jedes Engagement.
Sprecht mich gerne bei Fragen und Anregungen an.

5.) Maik Schäffer

KiTa Zündorfer Str. 28
KölnKiTas gGmbH
Bezirk Porz, Stadtteil Urbach

Hallo zusammen,
Mein Name ist Maik Schäffer, ich bin 43 Jahre alt. Meine 3 Kinder besuchen alle die Kita Zündorfer Str. in Porz.
Als Sozialversicherungsfachangestellter kenne ich mich mit den Sozialgesetzbüchern gut aus. Daher kenne ich auch das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII). Ich bin seit 2 Jahren im Elternbeirat unserer Einrichtung aktiv und da meine Frau Erzieherin ist, kenne ich auch den beruflichen Alltag, die Möglichkeiten aber auch die Grenzen der Erzieher. Ich bin der Meinung, wir müssen uns vernetzen um die Rechte unserer Kinder bestmöglich vertreten zu können. Aus diesem Grund möchte ich mich hier zur Wahl stellen.
Viele Grüße
Maik Schäffer

4.) Dilek Koyun

Kita Flemingstraße 4
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Nippes, Stadtteil Niehl

Dilek Koyun
Dilek Koyun

Liebe Mitglieder der Elternbeiräte der schönsten Stadt Deutschlands :),
mein Name ist Dilek und ich bin 32 Jahre alt. Ich bin selbständig und leite zwei Firmen. Eines im industriellen Bereich und das andere im Event Bereich. Zum größten Teil, betreibt mein Mann die Firmen, sodass ich in Besitz von jeder Menge Zeit bin 🙂
Mein Sohn Deniz (6 Jahre mit Autismus Spektrum) und meine Tochter Lara (4 Jahre) besuchen die Städtische Kita Flemingstraße in Köln Niehl. Hier bin ich seit 2015 im Elternrat, davon im 2. Jahr als Elternratsvorsitzende.
Als Mutter ist es meines Erachtens von hoher Wichtigkeit, mich an solchen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu engagieren , den Erziehern und der Leitung, denen wir jeden Tag unser wertvollstes Hab und Gut, nämlich unsere Kinder  anvertrauen unter die Arme zu greifen, unsere Ideen einfließen zu lassen und natürlich als „Sprachrohr“ aller Eltern der Kita zu dienen.
Wichtige Themen, wären für mich u.a. das Personalwesen, eine freundlichere Regelung der Kita-Beiträge, und eine gesunde Ernährung ohne die Beanspruchung von Catering Firmen. 
Ich würde mich sehr freuen, auch im JAEB mit Ihnen zu arbeiten und freue mich sie alle bald persönlich kennen lernen zu dürfen.

3.) Sonja Riedemann

KiTa Vogelsanger Str. 129
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Ehrenfeld, Stadtteil Ehrenfeld

Sonja Riedemann
Sonja Riedemann

Als Mutter zweier Söhne bin ich im vierten Jahr nun Elternbeirat in der städt. KiTa Vogelsanger Str. in Köln-Ehrenfeld. Wichtig für KiTa-Kinder sind mir gute Betreuung und (-sschlüssel), gutes Personal, gutes Essen. Wichtig für Eltern ist mir der Zugang zu KiTa-Plätzen (leider immer noch zu wenig) und eine wenn schon leider nicht kostenlose Betreuung, dann faire Elternbeitragsgestaltung.
Ich gehöre dem JAEB nun schon drei Jahren an, habe seit einiger Zeit die Webseite betreut und behutsam neu gestaltet, und einige Newsletter erstellt und verschickt und den Email-Verteiler für Elternbeiräte aufgebaut. Ich war eine von 2 Vorsitzenden und haben den JAEB als Stellvertreterin im JHA (Jugendhilfeausschuss der Stadt Köln) vertreten. Ich gewinne jedes Jahr stetig mehr Einblick, und freue mich, noch ein weiteres Jahr weiter machen zu können.
Im JAEB ist mir besonders wichtig der Kontakt und die Vernetzung zu den KiTas d.h. Unterstützung der Elternbeiräte vor Ort. Dies möchte ich gerne fortführen und freue mich wenn Ihr mich wählt. Besten Dank.

2.) Constanze Adami

KiTa Fröbel Lövenherz
FRÖBEL NRW gGmbH
Bezirk Lindenthal, Stadtteil Lövenich

Constanze Adami
Constanze Adami

Mein Name ist Constanze Adami, 39 Jahre alt, und ich bin Mutter von 2 Jungs (1 und 5 Jahre). Ich bin im Elternbeirat seit 2015 und im JAEB Köln seit 2018. Für mich ist es immens wichtig, dass wir Eltern uns besser vernetzen und somit verstärkt unsere Interessen bzw. die Interessen unserer Kinder vertreten können. Aufgrund meines Marketings-und Kommunikations-Hintergrunds würde ich mich freuen auch in der nächsten Amtsperiode mich um Themen wie Facebook, Newsletter, Presse, Events und Netzwerk für den JAEB kümmern zu dürfen.

1.) Attila Gümüş

Kindergarten
Diakonisches Werk
Bezirk Mülheim, Stadtteil Holweide

Attila Gümüs
Attila Gümüs

Ich bin Vater von nun drei Kindern. Die Große ist inzwischen ein Schulkind, die beiden anderen besuchen den Kindergarten des Diakonisches Werk in Köln-Holweide. Ich gehöre seit sieben Jahren dem Jugendamtselternbeirat der Stadt Köln an, davon die letzten sechs Jahre als Vorsitzender. 2014-2018 gehöre ich auch dem Landeselternbeirat NRW an und war dessen Vorsitzender.
In der Arbeit als Elternbeirat ist mir wichtig, dass neben der Schaffung von neuen Kita-Plätzen der Blick auf den Ausbau der Qualität nicht vergessen wird. Daher setze ich mich insbesondere für einen besseren Personalschlüssel bei der Betreuung unserer Kinder ein. Auch das Thema Ernährung in der Kita liegt mir sehr am Herzen. Frisch gekochtes Essen sollte in jeder Kita eine Selbstverständlichkeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.