Kandidat/inn/en für JAEB 2018/2019

Anneldung einer Kandidatur hier online. Natürlich sind Kandidaturen auch ohne Onlinemeldung jederzeit per Post möglich (Postanschrift folgt hier)!

Wir begrüßen alle Interessierten und engagierten Eltern und freuen uns über jedes neue Mitglied im JAEB!

Vorstellung der Kandidat/inn/en

Diese Eltern haben bereits die Kandidatur für die Wahl zum JAEB 2018/2019 erklärt:

 

 

8. Lena Hoffmann

KiTa von-Ketteler-Straße
KölnKiTas
Bezirk Mülheim, Stadtteil Höhenhaus

Lena Hoffmann

Lena Hoffmann

Ich heisse Lena, bin 22 Jahre jung und Mama von 3 Kindern. Mein ältester Sohn (5 Jahre) ist in diesem Jahr ein Vorschulkind, und besucht zusammen mit meiner mittleren Tochter (2 Jahre) die Köln-KiTa Von-Ketteler-Str. Die jüngste Tochter (11 Monate) wird diese vermutlich ab dem nächsten Jahr ebenfalls besuchen. Von Beruf bin ich Altenpflegerin, jedoch aktuell noch in Elternzeit.

Im Elternbeirat bin ich nun das zweite Jahr, und habe viel Freude an der Zusammenarbeit mit den Eltern und der KiTa. Ich sehe unsere KiTa als absolutes positiv Beispiel für viele Probleme, die in vielen Einrichtungen an der Tagesordnung sind (z.B. das Essen betreffend), und hoffe, dass man miteiander und voneiander lernen kann, und man so die Baustellen Stück für Stück beheben kann, um für all unsere Kinder die besten Voraussetzungen zu schaffen.

Ich würde mich sehr freuen beim JAEB mitwirken zu dürfen und hoffe auf ihre/eure Unterstützung.

 

7. Serdar Akyildiz

KiTa Hovenstraße 22
Städtischer Kindergarten
Bezirk Kalk, Stadtteil Brück (Altbrück)

Serdar Akyildiz

Serdar Akyildiz

(ne kölsche Jung und leidenschaftlicher 1.FC Köln Anhänger😂)
Alter: 43 Jahre
Kinder: Vater von zwei Töchtern im Alter von 7 und 5 Jahren

Meine Motivation ist eine gesunde Basis für die Zukunft unserer & nachfolgenden Kindern gegenüber den Familien und einzelnen Trägern als Schnittstelle zu schaffen.
Mein Engagement im Elternrat unserer Kita als auch die Unterstützung von JAEB-Köln haben dasselbe Ziel: ein verständnisvolleres, strukturiertes Miteinander aller Beteiligten mit dem Ziel, dass die Familien gegenüber der einzelnen Behörden (Stadtverwaltung, Landesverwaltung usw.) gut da stehen, was uns allen wieder zu Gute kommt, wenngleich dies nicht bedeutet, alles einfach kommentarlos zu akzeptieren, sondern auch mal die Politik und die Stadt-Verantwortlichen deutlich mit der Nase auf gewisse Erfordernisse hinzuweisen z.B. unverständliche nicht zeitgemäße Personalschlüssel, frisches zubereitetes Essen anstatt Catering-Firmen, Inklusion und vieles mehr.
Vielen Dank vorab für Eure Unterstützung. 😉

 

6. Susanne Thieme

KiTa Hedwig-Wachenheim-Karee
Köln Kitas
Bezirk, Stadtteil Ostheim

Susanna Thieme

Susanna Thieme

Liebe Elternbeiräte,
Seit über drei Jahren bin ich im Elternbeirat und habe viel an dessen Aufbau und Strukturierung mitgewirkt. Neben der Aufgabe die Schnittstelle zwischen Eltern und Kita zu sein liegt mir die Transparenz und Kommunikation zwischen beiden Teilen und dem EB am Herzen.

Um eine bestmögliche Zusammenarbeit von Eltern und Kita zu erzielen möchte ich auch im JAEB mitwirken. Hierbei geht es mir besonders darum an der Schnittstelle der Kölner Elternbeirät mitzuwirken. Das heißt, Informationen über die Probleme und Arbeit von EBs erheben und diese dann auch anderen EBs zur Verfügung zu stellen.

Hierfür ist eine gute Verknüpfung aller EBs nötig, deshalb bitte ich um Ihre Stimme für alle Kandidaten.

Noch zu mir: ich habe zwei Söhne (4 und U1) von denen der Große in die Köln Kita Hedwig-Wachenheim-Karree geht.

 

5. Alexander Faßbender

KiTa Änne-Schulte-Straße
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Kalk, Stadtteil Merheim

Hi zusammen,
ich bin der Alex und Papa von zwei Töchtern. Die Große (11) besucht das Thusnelda-Gymnasium hier in Köln. Die Kleine (4) ist seit diesem Jahr ein Sockenwichtel in der Kita Änne-Schulte-Straße.
Ich bin 33, komme aus Köln und bin freiberuflich im Vertrieb tätig. Meine Interessen liegen in der  Natur, der Achtsamkeit und einem fairen Miteinander.

Warum bewerbe ich mich für den JAEB?
Nach einem ausführlichem Gespräch mit unserer Kita-Leitung und der Bitte mich für den Beirat zu bewerben habe ich dieses getan und mich mit dem Thema beschäftigt. Ich denke es gibt einige Baustellen im Bereich der Kinderbetreuung, an denen gearbeitet werden sollte. Für mich persönlich wichtig sind unter anderem die Themen: Ernährung, Elternbeiträge und insbesondere die individuelle Förderung der Stärken unserer Kinder. Dafür möchte ich mich aktiv einsetzen.

Zudem kommt das große Thema Integration. Da die Kleinen unsere Zukunft sind, bin ich der Meinung, dass alle Kinder die gleichen Chancen verdient haben, egal woher Sie kommen. Trotz der allgegenwärtigen Situation müssen wir gemeinsam einen guten Mittelweg finden, der sowohl unsere Einheimischen, als auch unsere Immigranten zufriedenstellt. Auch dafür möchte ich mich aktiv einsetzen.

Ich denke, man wächst mit seinen Aufgaben und bin der Meinung, dass ich mit meinen Ansichten und Zielen auf dem richtigen Weg für uns und vor allem für unsere Kinder bin. Daher würde ich mich freuen in den JAEB gewählt zu werden.
Mit besten Grüßen
Alexander Faßbender

 

4. Attila Gümüs

Kindergarten
Diakonisches Werk
Bezirk Mülheim, Stadtteil Holweide

Attila Gümüs

Attila Gümüs

Ich bin Vater von nun drei Kindern. Die Große ist inzwischen ein Schulkind. Ella geht in den Kindergarten des Diakonisches Werk in Köln-Holweide. Ich gehöre seit sechs Jahren dem Jugendamtselternbeirat der Stadt Köln an, davon die letzten fünf Jahre als Vorsitzender. Seit 2014 gehöre ich auch dem Landeselternbeirat NRW an und bin dessen Vorsitzender. Seit Mai 2018 gibt es ein weiteres Baby.
In der Arbeit als Elternbeirat ist mir wichtig, dass neben der Schaffung von neuen Kita-Plätzen der Blick auf den Ausbau der Qualität nicht vergessen wird. Daher setze ich mich insbesondere für einen besseren Personalschlüssel bei der Betreuung unserer Kinder ein. Auch das Thema Ernährung in der Kita liegt mir sehr am Herzen. Frisch gekochtes Essen sollte in jeder Kita eine Selbstverständlichkeit sein.

 

3. Sonja Riedemann 

KiTa Vogelsanger Str. 129
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Ehrenfeld, Stadtteil Ehrenfeld

Sonja Riedemann

Sonja Riedemann

Ich bin Mutter zweier Söhne und dritten Jahr nun Elternbeirat in der städt. KiTa Vogelsanger Str. 129, Köln-Ehrenfeld. Wichtig für KiTa-Kinder sind mir gute Betreuung und (-sschlüssel), gutes Personal, gutes Essen. Wichtig für Eltern ist mir der Zugang zu KiTa-Plätzen (leider immer noch zu wenig) und eine wenn schon leider nicht kostenlose Betreuung, dann faire Elternbeitragsgestaltung. Ich gehörte dem JAEB schon seit zwei Jahren an, gewinne langsam, aber stetig mehr Einblick, und freue mich, weiter machen zu können. Im JAEB ist mir besonders wichtig der Kontakt und die Vernetzung zu den KiTas d.h. Unterstützung der Elternbeiräte vor Ort. Dies möchte ich gerne fortführen und freue mich wenn Ihr mich wählt. Besten Dank.

 

2. Bojan Breščanski

KiTa Winkelsprossen, Im Winkel 1a
Träger AWO Arbeiterwohlfahrt
Bezirk Mülheim, Stadtteil Mülheim

Meine Name ist Bojan Breščanski und ich bin 42 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe eine Tochter (5 Jahre alt). Seit 2012 wohne ich in Köln und arbeite als Englisch Erzieher in Kita. Ich bin ausgebildete Erzieher und habe nach der Ausbildung in Uni Früh Kindererziehung studiert. Ich arbeitete mit Kindern mehr als 25 Jahre und davon 10 Jahre als Erzieher in Kita. Ich denke daß Eltern und Erzieher brauchen manchmal Unterstützung. Es ist in unsere großen Interesse was wir machen mit und für unseren Kindern. Kinder sind unsere Zukunft und daswegen ich kandidiere mich für Elternbeirat.

 

1. Sevkat Topaloglu Er

KiTa Garthestrasse 22
Städtische KiTa der Stadt Köln
Bezirk Nippes, Stadtteil Riehl

Sevkat Topaloglu Er

Sevkat Topaloglu Er

Hallo, ich bin Sevkat Topaloglu Er. Mutter von zwei Kindern (5 jährige Tochter 2 jähriger Sohn). Meine Tochter besucht derzeit die KITA Garthestr. in Köln Riehl. Mein Sohn wird nächstes Jahr ebenfalls in die selbe KITA gehen.
Dieses Jahr bin ich in den Elternbeirat gewählt worden. Mir ist wichtig dass neben dem Ausbau der Qualität nicht vergessen wird eine bessere Betreuung unserer Kinder inklusive das Personals in Betracht gezogen wird. Auch das Thema Ernährung in der Kita ist ein wichtiger Punkt, da frisch gekochtes Essen in jeder Kita eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
Elternbeiträge und alles rund um Personalschlüssel interessieren mich auch sehr.
Es würde mich sehr freuen, mich für Euch zu diesen und anderen Themen auf Stadtebene engagieren zu dürfen!